Farbig

Es war wieder so ein Morgen, an dem man nicht erkennen konnte wo es glatt ist und wo nicht

Zur Sicherheit habe ich die Yaktrax mitgenommen und nach zwei Kilometern stand auch Bulbul an der Strecke

Ihn habe ich dann auch mitgenommen

Sogar mit Spikes

Sehr gewöhnungsbedürftig wie Bulbul meint

Es ist ja immer was

In Lennep am Bahnhof trafen wir auf eine andere Gruppe von Läufern, deren Mitglieder uns über die Beschaffenheit der Balkantrasse befragten. Danach liefen sie einen anderen Weg, der vermeintlich unglatter sein sollte

Auf dem Rückweg setzte bei meinem Laufpartner der Verdauungsprozess ein und es flatuierte nur so

In Wiktionary gibt es dazu einige Beispielaussagen wie

„Es kann zu sozialen Komplikationen kommen, wenn in Gesellschaft flatuliert wird.“

oder

„12,7 Mal pupst ein Mensch im Schnitt täglich. Auch im Flugzeug. Gerade dort haben Leute Hemmungen zu flatulieren. Doch Experten warnen vor unterdrückten Blähungen.“

Und dabei fragte ich ihn dann, wie es wohl wäre, wenn die Flatulenz den Körper farbig verlassen würde

Mal blau, oder gelb, oder sogar rot

Das wäre doch lustig und gäbe bestimmt an vielen Orten in der Stadt, der Schule oder am Arbeitsplatz etwas Farbe im Alltag

Wenn man mal von der Geruchsbelastung absieht, die ist ja unter Umständen gleich, ob mit Farbe oder ohne

Zumindest wäre Winter dann nicht nur schwarz und weiß

Gymnastik, Obst, Joghurt und Körner

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump

Sagte ich schon…?

Ich will ja garnicht Unken

Mein morgendlicher Lauf führt mich in der Winterzeit ja immer über die Balkantrasse bis Lennep und zurück

Der Grund ist ganz einfach zu erklären

Einen einigermaßen gut laufbaren Waldweg zu finden ist zur Zeit hier recht problematisch und dann muss man ja auch noch erst dort hin laufen. Die Waldwege sind durchweg vereist und dann kann ich eben auch auf der Balkantrasse laufen

Meinen morgendlichen Halbmarathon komplett durch die doch recht kleine Stadt zu laufen ist nicht mein Ding. Dann müsste ich ständige Kreise wiederholen

Also dann doch lieber auf der Eisbahn, wobei die Eisbahn auch an vielen Stellen eine geteilte Eisbahn ist. Eine Seite der Trasse ist Eis und ein schmaler Streifen ist eisfrei. Wobei das mit dem eisfrei auch nicht ganz richtig ist, denn durch am Tage mal geschmolzenen Schnee sind dort solche kaum sichtbaren Eisplatten mit sehr hohem Sturzrisiko

Meine Lösung ist also folgende, dass ich die drei Kilometer durch die Stadt bis zur Balkantrasse mit den Yaktrax in der Hand laufe. Dann ziehe ich sie unter und laufe auf der Balkantrasse übers Eis nach Lennep und zurück. Danach ziehe ich die Yaktrax wieder aus und laufe die drei Kilometer wieder nach Hause

So geht das jetzt bis es taut und die große Matsche kommt

Sagte ich schon, dass ich Winter nicht so dolle mag?

Gymnastik, Obst, Joghurt und Körner

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump

Auslaufen

Es ist weiterhin Winter

Und es gab mal einen Bundeskanzler der konnte etwas besonders gut, wenn es nicht so war wie er es gerne wollte

Bei mir heißt das dann wohl „auslaufen“ bis der Winter vorbei ist

Yaktrax an – Augen zu und durch

„the same procedure as every year“

Gymnastik, Obst, Joghurt und Körner

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump

Jeden Tag Laufen – Jeden Tag Sport